IR-Kameras mit "eigener" Intelligenz



Diese Infrarotkameras können mittels Webinterface oder Software mit verschiedenen Auswertefeldern und Alarmkriterien programmiert werden. Wird ein kritischer Zustand durch die Kamera erkannt, wird ein Alarm über digitalen Schaltkontakt ausgelöst und ein Fehlerbild/Fehlervideo per Mail oder ftp versandt. Ein PC zur Bildauswertung ist damit nicht notwendig.

 

FLIR A310

 

320x240 Bildpixel, -20 bis +2.000 °C,

PAL-Video, 100MBit-EtherNet, mpeg-Videostream

 

ab 8.299,- Euro netto

 

Zusatzoptiken (15°, 45°, 90°): ab 2.200,- Euro netto


FLIR FC-Serie (FC 645-R und FC 632-R)

 

autonom arbeitende Überwachungskameras im Wetterschutzgehäuse (IP 65) mit Bewegungserkennung und Alarmierung

640x480 Bildpixel

 

ab 7.099,- Euro netto

 


FLIR Ax8

 

autarke Miniaturüberwachungskamera mit IR-Kamera und optischer Kamera

 

80x60 Bildpixel, PoE (Power over EtherNet), digitale Schaltkontakte, Fehlerbildversand via Mail und ftp

 

MSX

 

 

ab 899,- Euro netto